*fünfstern im Jahr 2014
*5ünfstern im Jahr 2011
*5ünfstern im Jahr 2007
Impressum
Service
Kontakt
     
 


                                 



*5ünfstern offene künstlerateliers im Jahr 2007 ist abgeschlossen. Das nächste Projekt findet im März 2011 statt.


194 Künstlerinnen und Künstler der Ostschweiz öffneten im November 2007 ihre Ateliers.

Das Projekt wurde durch die Künstlerinnen Marianne Rinderknecht und Anita Zimmermann ins Leben gerufen und realisiert und durch Brigitte Kemmann organisatorisch betreut.

Erstmals konnten sich Interessierte auf eine Ateliertour durch die Ostschweizer Kantone Appenzell AI, Appenzell AR, St. Gallen, Thurgau begeben. Zu dieser Entdeckungsreise haben wir herzlich eingeladen.

Die teilnehmenden Kunstschaffenden haben insgesamt über 12'500 Personen gezählt, die ihre Ateliers besucht haben. Weitere ca. 900 Personen durften wir in unserer *5ünfstern-Tourismuszentrale begrüssen, die sich intensiv mit den Dokumentationen auseinandergesetzt haben.


Tagblattbeilage 2007 1+4.pdf
   

Tagblattbeilage 2007 2+3.pdf



Aufgrund des grossen Erfolgs denken wir an eine Realisierung eines ähnlichen Projektes im Frühjahr 2011. Wenn Sie mitmachen möchten, senden Sie uns bitte eine E-Mail.

Kunstschaffende in der Stadt Zürich haben im Herbst 2009 Gelegenheit bei einem ähnlichen Projekt mitzumachen.
Mehr auf www.raumsprung-interlokal.ch






5ünfstern  offene künstlerateliers,
ein Projekt, welches vom projektraum exex (visarte.ost) mitgetragen wird, hat an zwei Wochenenden im November 2007, einem kunstinteressierten Publikum die Möglichkeit eröffnet, Künstlerinnen und Künstler an den Stätten ihres Wirkens, in ihren Ateliers, zu besuchen. Einbezogen waren Kunstschaffende aus den Kantonen Appenzell AI, Appenzell AR, St. Gallen und Thurgau. 

79 Ateliers
in der Stadt St. Gallen

10. u. 11. November 2007

115 Ateliers
in den Kantonen
Appenzell AI, Appenzell AR, St. Gallen und Thurgau (ohne Stadt St. Gallen)
17. u. 18. November 2007 jeweils von 10-17 Uhr




5ünfstern-Tourismuszentrale
Der projektraum exex in St. Gallen diente vom 1. bis 22. November 2007 als «Tourismuszentrale». Hier konnte sich das interessierte Publikum bereits im Vorfeld umfassend über das Angebot informieren, sich beraten lassen und direkt Ausflüge in die Region buchen.

Wir suchten für sie Bahn- und Busverbindungen, geben Hinweise auf Anfahrtswege, auf spezielle von den Künstlern vorbereitete Events und mögliche Verpflegungsmöglichkeiten. Hier wurden die  von den Kunstschaffenden eingesandten Informationsmappen aufgelegt und zur Beratung beigezogen.

Die Künstlerateliers in der Stadt St. Gallen wurden am Wochenende 10./11. November 2007, die Ateliers in den Kantonen Appenzell AI, Appenzell AR, St. Gallen und Thurgau (ohne Stadt St. Gallen) am Wochenende 17./18. November 2007 jeweils von 10-17 Uhr geöffnet.

Eröffnet wurde das Projekt am 1. November 2007 um 17.00 Uhr im projektraum exex mit einer festlichen Vernissage.



Beendet wurde das Projekt am 22. November 2007, ebenfalls im projektraum exex, mit einer Finissage.

 

Das Projekt ist eröffnet:

 




Projektidee
Anita Zimmermann/Marianne Rinderknecht - beide St. Gallen

Projektteam 2007
Anita Zimmermann (Projektleitung)
Marianne Rinderknecht (Projektleitung)
Brigitte Kemmann (Administration/Organisation)

Grafik:
Can Isik, St. Gallen

Website Programmierung
implikat, Ueli Preisig