250 OSTSCHWEIZER KÜNSTLER/INNEN ÖFFNETEN IHRE ATELIERS

ZUM 4. MAL ÖFFNETEN KUNSTSCHAFFENDE AUS DER REGION IHRE ATELIERS.

Tausende Interessierte machten sich auf den Weg und besuchten Künstlerinnen und Künstler in ihren Ateliers.

Pressespiegel

STADT ST.GALLEN

Samstag, 29. April, 12 - 19 Uhr
Sonntag, 30. April, 11 - 17 Uhr

Fotos

KANTONE AI, AR, SG, TG:

(ohne STADT ST.GALLEN)
Samstag, 6. Mai, 12 - 19 Uhr
Sonntag, 7. Mai, 11 - 17 Uhr

Fotos


AUFTAKTFEST IM KUNSTMUSEUM ST.GALLEN

SAMSTAG, 1. APRIL 16–19 UHR

Im Rahmen einer ausserordentlichen Auftaktveranstaltung feierten wir ein Fest der offenen Kunst in der Ostschweiz in den Räumen des Kunstmuseums St.Gallen mit ca. 500 Gästen.

Fotos

Eröffnungsrede:
Martha Monstein, Leiterin des Kulturamtes des Kantons Thurgau.

Grussworte:
Museumsdirektor Roland Wäspe.

Opening:
Die Projektleiterin Brigitte Kemmann eröffnete den Projektmarathon.

Mit Tombola:

Alle Lose konnten verkauft werden und die Gäste gewannen Kunstwerke aller beteiligten KünstlerInnen.

Mit Performance:

Mitglieder des Sinfonieorchesters St.Gallen kommunizierten mit Werken in den Ausstellungsräumen des Kunstmuseums St.Gallen. Wir danken!

mehr Infos

Mit Apéro:

Wir luden alle zu einem Apéro im Stadtpark vor dem Kunstmuseum ein.


BEGLEITENDE AUSSTELLUNGEN UND PERFORMANCES

PERFORMANCES IN FAHRENDEN ZÜGEN UND IM KUNST(ZEUG)HAUS RAPPERSWIL

Begleitend zu den offenen Künstlerateliers in der Ostschweiz luden wir die Bevölkerung zu vielen Performances, Kunstinterventionen und Sonderausstellungen ein. Viele gingen mit in die Züge der Appenzeller Bahnen, der SOB, des Thurbo, der Trogenerbahn, der Frauenfeld-Wil-Bahn. Alle Performances und begleitenden Ausstellungen sind und waren kostenlos.

DONNERSTAG, 6. APRIL, 19 UHR

Nextex-Vernissage «Stellwerkstörung»

Die von einer Jury ausgewählten Performance-KünstlerInnen aus der ganzen Schweiz informieren persönlich über ihre Intervention.

mehr Infos

Fotos

Ort:
NEXTEX, Frongartenstrasse 9,
9000 St.Gallen
(ehemals italienisches Konsulat).

Öffnungszeiten:
6. April – 11. Mai
Di und Do 13–16 Uhr
KünstlerInnen anwesend: jeweils Do 19 Uhr


SAMSTAG, 8. April

Performance in der SOB Südostbahn

Ein See ist ein Fluss ist ein See
Ariane Koch & Sarina Scheidegger

Fünf SchauspielerInnen sprachen Texte über kreisförmige Geometrie, Armbanduhren, Ausschluss durch Einschluss und über die Ewigkeit als Hölle, die die zwei Performance-Künstlerinnen verfassten.

mehr Infos

Fotos

Strecke:
Gallen HB – Herisau – Wattwil – Uznach – Buchs – St.Margrethen – St.Gallen


SAMSTAG, 8. April

Performance in der Trogenerbahn

Luftzug
Lea-Nina Fischer

In Zusammenarbeit mit einem Parfümeur kreierte die Künstlerin einen Duft, welcher Facetten der besagten Strecke spiegelte. Die Zugfahrt eröffnete einen olfaktorischen Perspektivenwechsel.

mehr Infos

Fotos

Strecke:
St.Gallen – Trogen und zurück


KARFREITAG, 14. APRIL

Zwei Performances im Kunst(Zeug)Haus in Rapperswil-Jona

14.30 Uhr – How to Look Good
Désirée Myriam Gnaba

Die Künstlerin animierte das Publikum zur Teilnahme am Workshop How to Look Good, der mit Gruppenfotos der danach entspannten BesucherInnen endete.

mehr Infos

Fotos

16 Uhr – Build//rebuild
A performative transgression.
Acid Amazonians: Nina Tshomba, Franziska Staubli, Rada Leu

Lautsprecherdurchsagen, Textilien, Bewegung und Sounds wurden von den Multi-Disziplinaristinnen zu einer Performance verwoben.

mehr Infos

Fotos


SAMSTAG, 15. April

Performance in den Appenzeller Bahnen

In der Mitte liegt Appenzell
Hapiradi Wild

Zwischen Gossau und Appenzell pendelnd, wurde den Reisenden anhand eines Bilderreigens und in Gesprächen die Frage gestellt, was Heimat bedeutet.

mehr Infos

Fotos

Strecke:
Gossau – Appenzell und zurück


SAMSTAG, 15. April

Performance in der Frauenfeld-Wil-Bahn

Fahrt ins Blaue
Annina Machaz & Mira Kandathil

Die zwei Performerinnen agierten mit den Fahrgästen und liessen sie vergessen, woher sie gerade kommen und verrieten ihnen, wohin sie gehen würden.

mehr Infos

Fotos

Strecke:
Frauenfeld – Wil


SAMSTAG, 22. April

Performance im Thurbo

Thurbo-Fitness
Nathalie Stirnimann & Stefan Stojanovic

Das Duo transformierte das Thema:
Hopp hopp! Schneller schneller – keine Zeitverschwendung – schneller!
Produktiver – rentabler!
ALLES OPTIMIEREN. Hopp hopp!

mehr Infos

Fotos

Strecke:
Muolen – Kreuzlingen


SAMSTAG/SONNTAG, 6./7. MAI

Gruppenausstellung im Kunst(Zeug)Haus in Rapperswil-Jona

16 Kunstschaffende aus Rapperswil- Jona und Umgebung laden als Vorabinformation zur Gruppenausstellung ein sowie zu einem Besuch in ihre Ateliers.

Sa 6. Mai, 11 Uhr
Vernissage
Laudatio Peter Stohler

Sa 6. Mai, 12–19 Uhr
Ausstellung

So 7. Mai, 11–17 Uhr
Ausstellung